Schwingkreise & Meditations- Ringe

Von diesen Schwingkreisen gibt es verschieden Ausführungen. Sie sind unterschiedlich geformt. Wenn man sie zwischen die Hände nimmt, bauen sie sehr schnell ein feines Kraftfeld auf, daß uns mit bestimmten Naturkräften in Verbindung bringt.
 
Sie können verwendet werden wie ein klassisches Zepter bei den alten Priestern und Schamanen, außerdem wie eine Wünschelrute, um Kraftplätze oder Störungen aufzufinden.
Meditations Ringe
Schon sehr früh erkannte Harald Alke, daß bestimmte Metallgebilde bedingt durch ihre Form, Farbe und Materialbeschaffenheit ganz bestimmte Wirkungen verursachen. Hier verwendet er Kupferrohre, die zuerst vernickelt und dann vergoldet werden. Die 3 Metalle verursachen gemeinsam einen sehr interessanten Effekt. 1989 fertigte er zum ersten Mal diese Meditationshilfe an. Nehmen Sie die Ringe so in beide Hände, daß sie senkrecht zu einander stehen und sich nicht berühren. Entspannen Sie sich, fühlen Sie, wie sich ein Kraftfeld aufbaut! Die Ringe wirken als Verstärker für Ihre eigene Energie. Sobald Sie das Kraftfeld deutlich spüren können, verdrehen Sie die Ringe, ändern Sie den Abstand und fühlen Sie, wie die Kraft der Ringe Ihr persönliches Energiefeld beeinflusst!

Ring of Fire

Diese Anordnung von 7 Kristallkugeln bezeichnen wir als „Ring of Fire“, da sich bei der richtigen Kombination von verschiedenen Kristallkugeln ein erstaunlich starkes, faszinierendes Kraftfeld aufbaut.

Jeder „Ring of Fire“ ist bedingt durch die natürlich gewachsenen Kugeln ein Unikat! (lieferbar)

Diese 2 Modelle sind verkauft, die neuen Modelle sind vernickelt und zusätzlich vergoldet, mit anderen Kristallkugeln. Einzelheiten auf Anfrage.

Nur wenn die Kombination der 3 verschiedenen Kristallarten miteinander in der richtigen Weise harmoniert, entsteht das besondere, attraktive Kraftfeld in der Umgebung des „Ring of Fire“.

Bild: Kugeln rote Schaumkoralle, 2 Kugeln Magnesit, im Zentrum ein schwarzes Sedimentgestein.

Dieser Ring erzeugt erdverbundene Energie. Er wirkt beruhigend für abgehobene oder überdrehte Menschen, gute Erdung.


Oktagon-Generator

Ein neues Kunstobjekt zur Heilung von Mutter Erde: 
Bergkristall-Obelisk 50 cm, Acryl-Biokondensator, Bagua-Oktagon mit 4 Kristallkugeln Ø 53 cm, ausgerichtet nach den Feng Shui Prinzipien, je 10 cm Ø, echter Citrin, Amethyst, Fluorit, Rosenquarz, sowie eine kleine Kugel blauer Calzit.
Dieser besondere Oktagon Kristall-Generator bedient gleichmäßig alle Schwingungen des Bagua.
Horus Oktagon Generator - Belgien

Ein neues, sehr starkes Oktagon wurde für Heilungs- und Therapiearbeit an einen Belgischen Heiler und Geschäftsmann ausgeliefert. 150 cm hoch Unikat.


Magische Pyramiden-Zepter

Wir brauchen Talismane und magische Artikel nicht aus alten Knochen oder Holz zu machen. Die neue Zeit erfordert andere Mittel. Die Methoden der Magie sind unübertroffen gut, machtvoll und äußerst effektiv im Energieverhältnis (der Schmetterlingseffekt der Chaosforschung!). Nur wer fähig ist, die neue Energie mit den neuen Qualitäten richtig umzusetzen, erhält aktive Ergebnisse!
Die Wirkungsprinzipien sind bei allen magischen / schamanischen Methoden gleich. Aber wenn Du es auf die alte Weise machst, gerätst Du wieder in den Bann der alten Magie und damit in die geistigen Zustände des Mittelalters oder der Vorzeit. Das kann es wohl nicht sein! Wer mit diesen Geräten arbeiten möchte, sollte reinen Herzens sein. Harald Alke verwende Edelsteine, Kupfer, Messing, Stahl (die Metalle zum Teil vergoldet) und Polyacryl, einen biologisch neutralen Kunststoff.

Bild rechts: Mit diesem Zepter kannst Du ebenfalls die feinen Kräfte in Deiner Umgebung aufspüren und feststellen, welchen Einfluß sie auf Dich ausüben. Außerdem kannst Du Deine Gedanken und Gefühle wortlos als Botschaft an andere Menschen senden und übertragen. Mit diesem speziellen Zepter kannst Du außerdem Exerzitien durchführen. Die Übertragung von Energie ist viel stärker als bei dem anderen Zepter. (Unikat, verkauft)

 Ähnliche Zepter sind lieferbar.

Bild mitte: Druidenstab, vergoldeter Stahlring in Polyacryl, 19 cm hoch (verkauft).

Bild links: Ein außergewöhnliches Zepter, 80 cm hoch / vergoldet (Unikat, verkauft)

Jedes dieser Zepter ist einmalig, allerdings taucht ein bestimmtes Bauprinzip immer wieder auf. Form, Material und die verwendeten Kristalle entscheiden über die Nutzanwendung.

Kosmischer Kommunikator

Wer sich einmal für die Schwingungen des Lebens geöffnet hat, wird von den unterschiedlichsten Lebensformen kontaktiert. Das mögen Geistwesen sein, Phantome von Verstorbenen, Naturgeister und Feen, die Götter oder schlicht und einfach medial veranlagte Wesen auf anderen Sternen, die lieben Aliens.
Bei all seinen Astalreisen und medialen Kontakten hat Harald Alke noch nie etwas Bösartiges entdeckt, was in irgend einer Weise an die primitiven Ängste heran reichen könnte, die in Hollywood verfilmt werden.

Kosmischer Kommunikator (1) - Kyborg Institut
Die Wesen, die zu kosmischen Kontakten fähig sind, haben ein geistiges Niveau erreicht, auf dem es um Verständigung, Kommunikation, Austausch und Erfahrungen geht. Man möchte seinen Horizont erweitern und voneinander lernen.
Im Herbst 1998 geriet er zum wiederholten Mal mit einer Gruppe von außerirdischen Forschern in Kontakt, die humanoid sind und auf einem Planeten im Sternbild des Adler leben, also von Europa aus gesehen in Richtung südwestlicher Sternenhimmel. Sein erster Kontakt mit diesen Humanoiden fand im Rahmen einer Rückführung im Jahre 1988 statt. Sie übermittelten ihm das Konzept für dieses Gerät. Sie verwenden ein ähnliches Gerät, jedoch ist es innen angefüllt mit High-Tech-Mikroelektronik und komplizierten Kristallstrukturen. Das konnte ich natürlich nicht nachbauen. So weit reicht die mentale Kommunikation nicht. Doch bereits die verwendeten Materialien und eine möglichst naturgetreue Nachbildung der Form haben es möglich gemacht, daß wir einen Eindruck bekommen von dieser fremden Botschaft und diesen Brüdern im All.
Experiment: Stellen Sie sich hinter das Gerät und halten Sie die Hände zwischen die Stangen. Entspannen Sie sich und versuchen Sie den geistigen Kontakt herzustellen!
Kosmischer Kommunikator 2
Ein faszinierendes Gerät, mit dem wir eintauchen in fremde Welten. Die beiden Doppelrohre senden einen Impuls aus diesem Gerät und empfangen ein feed back. Geistiges Zentrum des Geräts ist eine Bergkristallkugel, jedoch sind die 4 Rosenquarzkugeln das Herz des Ganzen.
Wir leben in einer faszinierenden Welt, und wenn Sie dafür bereit sind, können Sie Ihr Bewußtsein für andere Welten öffnen und für Impulse, die von fernen Planeten zu uns dringen.

Das Universum lebt, buchstäblich alles ist mit Leben erfüllt! Das gilt ebenso für die angeblich „tote Materie“ (Steine, Kristalle, Metalle) und ebenso für das Leben auf fernen Planeten. Unsere Mutter Erde, dieser Planet, auf dem wir zu Gast sind, ist ein kosmisches Lebewesen und ebenso die Sonne und alle anderen Himmelskörper. Viele davon tragen Leben, daß uns ähnlich ist. Unikat, verkauft.

Wir können wie die Schamanen lernen, mit Tieren, Pflanzen und Kristallen zu sprechen. Manchmal hatte Harald Alke Kontakte mit außerirdischen Lebensformen, teils humanoide Wesen, die uns ähnlich sind, teil sehr fremdartige Wesen, die jedoch sehr wohl auf einer ähnlichen geistigen Ebene denken wie wir.
1999 errichtete er in den französichen Pyrenäen sein größtes Kunstwerk, eine 9 m hohe Energiepyramide.

Sie erzeugt ein Signal im Magnetfeld der Erde, daß auch von anderen Lebensformen registriert wurde. In den folgenden Monaten erreichten ihn Botschaften von außerirdischen Forschern, die ähnlich wie wir auf der Suche nach Kontakten sind.
Durch die mentale Botschaft von einigen dieser Sucher im All wurde er angeregt zum Bau dieser „Richtpolantenne“. Sie ist im Verhältnis zu dem, was diese Wesen können, sehr primitiv. Sie ist eher nur eine Art optische Kopie und nicht das Original. Diese Wesen haben ähnliche Einrichtungen, aber ihre Antennen sind angefüllt mit einer fremdartigen, geheimnisvollen Kristall-Technologie. Damit suchen sie in den Weiten des Weltenraumes nach neuen Lebenszeichen. Es war mir nicht möglich, das genau nachzuvollziehen. Doch bereits dieses bescheidene Kunstwerk schafft eine besondere Schwingung! Es greift hinaus in den Raum, es verstärkt die mentalen Schwingungen des Benutzers und wenn Sie etwas Ahnung haben von Meditation, dann kann es sein, daß Sie mit diesen fremden Forschern in Verbindung treten, so wie es Harald Alke auch gelungen ist. Auf diese Weise paßt die Richtpolantenne sehr gut in unser Programm, denn es ist uns ein Anliegen, etwas zu bewegen, etwas bewußt zu machen, wo vorher nichts wahrgenommen wurde.

Übung:

Treten Sie hinter die Richtpolantenne. Schieben Sie langsam Ihre Hände zwischen die Metallbogen, oberhalb der Acrylplatte mit der Kristallkugel. Nichts anfassen. Entspannen Sie sich. Fühlen Sie, wie sich die Energie aufbaut, wie eine Kraft zu wirken beginnt! Schicken Sie Ihre Gedanken auf die Reise, und vielleicht gelingt es Ihnen, eine Antwort zu bekommen. Die fremden, humanoiden Wese, die die Impulse gaben zum Bau der Richtpolantenne, sind uns Menschen ähnlich, hager, hochgewachsen, vielleicht 2 m groß. Sie tragen vorzugsweise grau und hell beige farbene Kutten mit Kapuzen. Sie erinnern an Beduinen. Sie sind sehr neugierig und auf der Suche nach Leben, nach Kontakten. Sie möchten ihr Bewußtsein und ihr Verständnis vom Universum zu erweitern. Es sind Brüder und Schwestern im All. Sie sind technologisch ein Bißchen weiter entwickelt als wir, doch sie sind bis jetzt ebenfalls an ihr Sonnensystem gebunden. Die Kraft unserer Gedanken und unsere Astralkörper unterliegen nicht den Beschränkungen der Lichtgeschwindigkeit, so können wir miteinander in Verbindung treten.
Vielleicht besuchen Sie ja nach der Übung mit dieser Richtpolantenne in der folgenden Nacht diesen fernen, fasziniernden Planeten, der unserer Erde so ähnlich ist. Die Richtpolantenne sollte in etwa nach Südwest ausgerichtet werden. Soweit ich es wahrnehmen kann, dreht sich dieser ferne Planet irgendwo im Sternbild Adler um eine gelbe Sonne.

© Text D. Harald Alke – Biotechniker – Kyborg® Institut